Doktorandenpreis

Ausschreibung 2019

 

Die Deutsche Lungenstiftung verleiht erneut 2019 in München im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. den Doktorandenpreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Der Preis wird von der Firma Boehringer Ingelheim Pharma GmbH gestiftet und wird für die beste klinische und die beste experimentelle Dissertationsarbeit auf dem Gesamtgebiet der Pneumologie vergeben. Die Dotation beträgt jeweils € 3.000.00.

Die Bewerber dürfen das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben, die wissenschaftlichen Grundlagen für die Arbeit müssen in Deutschland erarbeitet sein, die Arbeit ist in deutscher Sprache abzufassen und das Dissertationsverfahren sollte abgeschlossen sein.

Die Arbeiten sind bis zum 31. Januar 2019 (Datum des Poststempels) einzureichen. Die Einreichung hat in 5-facher Ausfertigung, anonym unter Angabe des Alters, des Datums, der abgeschlossenen Dissertation und unter einem Kennwort zu erfolgen. In einem verschlossenen Umschlag sind beizufügen: Lebenslauf, Name, genaue Anschrift, Telefon- oder Handynummer, Emailadresse.

Der Doktorandenpreis 2019 wird im Rahmen der 60. Jahrestagung der DGP vom 13.-16. März 2019 in München vergeben. Die Preisträger werden spätestens 1 Woche zuvor benachrichtigt.

Bewerbungen sind zu richten an:

Deutsche Lungenstiftung e.V.

Prof. Dr. Claus Vogelmeier

Reuterdamm 77
30853 Langenhagen