Patienten fragen – Experten antworten

Nichtraucher mit Reizhusten

22.02.08

Frage:

Ich bin Nichtraucher und habe seit 3 Jahren Reizhusten, Allergie-Tests waren ohne Befund. Auch eine Thorax-CT war unauffällig. Meine Ärzte sind ratlos.

Antwort:

Sie fragen uns nach der Ursache Ihres Reizhustens. Offensichtlich sind Sie schon bei mehreren Spezialisten gewesen. Entsprechende Untersuchungen der Lungenfunktion bis hin zu einem CT der Lunge sind durchgeführt worden.

Über die Ursache ohne nähere Kenntnis Ihres Krankheitsbildes kann aus meiner Sicht nur spekuliert werden. Sie sollten wissen, dass es auch ein nichtallergisches Asthma gibt. Bei diesem Krankheitsbild ist das Bronchialsystem mit seinen feinen Nervenendigungen sehr empfindlich. Wir nennen das Krankheitsbild ein hyperreagibles Bronchialsystem. Neben einem Allergietest sollte dann auch ein unspezifischer Test gemacht werden, um herauszufinden, ob bei Ihnen eine solche Erkrankung vorliegt. Falls der Reizhusten Sie sehr quält und schon so lange persistiert, ist auch zu erwägen, ob man sicherheitshalber eine Bronchoskopie durchführt, um irgendwelche Anomalien in Ihrem Bronchialsystem zu erkennen.

Daneben gibt es auch eine sich verselbstständigende Neigung zu Hustenattacken, die Sie nicht selbst unter Kontrolle bringen können. Vergleichbar sind Störungen, bei denen Menschen unwillkürlich sich ständig räuspern, schniefen oder unwillkürliche Muskelzuckungen, z.B. der Gesichtsmuskulatur haben. Sie sehen, dass das Ganze ein schwieriges Problem ist. Ich glaube aber, dass noch nicht alle diagnostischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Sie sollten sich vielleicht noch einmal mit Ihrem Lungenfacharzt oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Helmut Fabel

Deutsche Lungenstiftung e.V.