Doktorandenpreis 2016 verliehen

06.03.16

Im Rahmen des 57. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Leipzig wurde am 03.03.2016 mit Dank der freundlichen Unterstützung des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim der mit insgesamt 6000 Euro dotierte Doktorandenpreis der Deutschen Lungenstiftung verliehen.

Frau Dr. rer. nat. Sabine Bartel aus Norderstedt, für die beste experimentelle Arbeit:"microRNA-based identification of pulmonary signaling pathways in experimental Asthma - The role of the cAMP responsive element binding Protein (Creb1)"

 

Die Jury hat sich in diesem Jahr für zwei Preisträger für die beste klinische Arbeit entschieden. Aus diesem Grund wurde der Preis geteilt.

Frau Dr. med. Franziska Farquharson aus Konstanz, für die beste klinische Arbeit: Effekt von Hypoxie auf die Zwerchfellkraft während isolierter Belastung der Atemmuskulatur"

Herr Dr. med. Hannes Klenze aus Konstanz, für die beste klinische Arbeit: "Durchblutung peripherer Muskulatur während isolierter Atemmuskelbelastung in Hypoxie und Normoxie"

Von links: PD Dr. Thomas Glaab, Boehringer Ingelheim, Dr.med.Hannes Klenze, Dr.med.Franziska Farquharson, Dr.rer.nat. Sabine Bartel, Prof.Dr.G.W.Sybrecht, Vorsitzender des Kuratoriums der Deutschen Lungenstiftung

 


Copyright: C photography Mike Auerbach